Suchbegriff eingeben:

Bestattungswesen

Hier erhalten Sie Informationen über:

Bestattungspflicht

Nach dem rheinland-pfälzischen Bestattungsgesetz muss jeder Leichnam bestattet werden. Dies gilt auch für lebend geborene Kinder - unabhängig von Größe und Gewicht.
Tot geborene und in der Geburt verstorbene Kinder unterliegen nur dann der Bestattungspflicht, wenn ihr Gewicht mindestens 500 Gramm beträgt. Liegt ihr Körpergewicht unter 500 Gramm, können auch sie auf Antrag der Eltern bestattet werden.

Verantwortlichkeit für die Bestattung

Die Verantwortlichkeit für die Regelung der Bestattung und die Erfüllung der bestattungsrechtlichen Vorschriften obliegt grundsätzlich folgenden Personen in der angegebenen Reihenfolge:

  • Erbe;
  • Ehegatte;
  • Kinder;
  • Eltern;
  • Sonstige Sorgeberechtigte;
  • Geschwister;
  • Großeltern;
  • Enkelkinder

Bestattungsunternehmer und sonstige Dritte sind im Rahmen der übernommenen Verpflichtungen verantwortlich.

Bestattungsrechtliche Genehmigungen

Obwohl das Bestattungswesen nicht zu den unmittelbaren Aufgaben der Standesämter gehört, werden im Büro des Standesamts Prüm aus Zweckmäßigkeitsgründen die folgenden ordnungsbehördlichen Aufgaben dieses Sachgebietes bearbeitet:

Aufgabe wann erforderlich? Vorzulegende Unterlagen: Gebühr in EURO:
Bestattungsgenehmigung bei Erd- und Feuerbestattung in Rheinland-Pfalz - unabhängig vom Sterbeort Nicht vertraulicher Teil des Totenscheines; Bescheinigung des Standesbeamten über Beurkundung oder Zurückstellung der Beurkundung;
bei nicht natürlichem Tod Beerdigungsschein der Staatsanwaltschaft
19,00
Verlängerung der Bestattungsfrist wenn die Bestattung innerhalb von 7 Tagen nach Eintritt des Todes nicht möglich ist und keine gesundheitlichen und hygienischen Bedenken bestehen ----- 24,00
Leichenpass >wenn ein Leichnam ins Ausland transportiert werden soll siehe Bestattungsgenehmigung!
Bei Kremation im Ausland zusätzlich Nachweis der amtlichen Leichenschau
25,00
Unbedenklichkeits-bescheinigung für Feuerbestattung bei Kremation in manchen deutschen Bundesländern siehe Bestattungsgenehmigung; Nachweis der amtlichen Leichenschau, wenn im Kremationsland vorgeschrieben 20,00
Genehmigung zur Wiederausgrabung oder Umbettung einer Leiche wenn die bestattete Leiche oder die Asche eines Verstorbenen wieder ausgegraben und ggf. in einer anderen Grabstätte beigesetzt werden soll Antrag mit Angabe der Gründe; ggf. Nachweis der anderen Grabstätte 60,00

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass mit dieser kurzen Darstellung nicht jeder Einzelfall erfasst werden kann und je nach Situation zusätzliche Nachweise erforderlich sein können.
Nach unseren Erfahrungen wird Sie wahrscheinlich Ihr Bestattungsunternehmen über die erforderlichen Formalitäten informieren und Sie bei deren Erledigung unterstützen. Selbstverständlich sind aber auch wir gerne bereit, Ihre Fragen in einem persönlichen oder telefonischen Gespräch zu beantworten.

Wir sind für Sie da:
montags - mittwochs08.00 - 12.00 Uhr
donnerstags08.00 - 12.00 Uhr14.00 - 18.00 Uhr
freitags08.00 - 12.30 Uhr
außerhalb dieser Zeiten ggfls. nach vorheriger Terminvereinbarung
MitarbeiterZimmerTelefonE-Mail
Günter Reichertz301(06551) 943-301
standesamt@vg-pruem.de
Ute Last301(06551) 943-351
standesamt@vg-pruem.de

Kontakt + Öffnungszeiten

Verbandsgemeindeverwaltung Prüm

Verbandsgemeinde Prüm
Tiergartenstraße 54
54595 Prüm

E-Mail: poststelle@vg-pruem.de
Telefon: 06551 943-0
Telefax: 06551 943-133

Das Rathaus hat geöffnet:

Montag - Mittwoch 8.00 - 12.00 Uhr
Donnerstag 8.00 - 18.00 Uhr
Freitag 8.00 - 12.00 Uhr

Außenstelle Bleialf

Auwer Straße 2
54608 Bleialf

E-Mail: irmgard.thuerwaechter@vg-pruem.de
Telefon: 06555 322
Telefax: 06555 900580

Die Außenstelle hat geöffnet:

Montag, Dienstag, Freitag
08.00 - 12.00 Uhr
Mittwoch 08.00 - 11.00 Uhr
Donnerstag 15.00 - 18.00 Uhr