Suchbegriff eingeben:

Dorferneuerung

Um was geht es eigentlich ?

  • Arbeitsplätze erhalten und neue schaffen
  • Lebensmittel- und andere Geschäfte des täglichen Bedarfs erhalten oder neu einrichten
  • Wohnungen und Häuser in den Ortskernen instandsetzen und Nebengebäude nutzbar machen
  • Natur und Umwelt schützen
  • Vereine und örtliche Sozial-, Kultur- und Beratungsarbeit fördern

Beratung ist das A und O
Niemand ist so perfekt, dass er nicht noch einen guten Tipp gebrauchen könnte. Das gilt auch für die Dorferneuerung. Bevor ein Bauherr also viel Geld in Pläne und Entwürfe steckt, sollte er erst mal mit seinem Bürgermeister oder dem Dorferneuerungsberater sprechen. Dazu genügt oft schon eine einfache Ideenskizze oder eine Bleistiftzeichnung. Die Berater wissen, was man machen kann, was gefördert wird und was nicht. Und sie können einem sagen, ob es nicht auch noch andere "Töpfe" gibt, die man nutzen kann, wie z.B. die Denkmalpflege. Hier bekommt man also Tipps, die bares Geld wert sein können. Und das Schönste daran: Dieser Service ist kostenlos.

So gibt es die Fördermittel
Zuschüsse können Gemeinden und Privatpersonen beantragen. Voraussetzung für die Bewilligung ist, dass die Gemeinde ein Dorferneuerungskonzept hat, das mit den Behörden abgestimmt ist und das im Verlauf der gesamten Dorferneuerung

  • die Bürger umfassend beteiligt sind,
  • die Gemeinde kontinuierlich die Bürger berät, die im Rahmen der Dorferneuerung Baumaßnahmen o.ä. durchführen.

Zuständig für die Bewilligung ist die jeweilige Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion, für private Vorhaben der Kreis.

So kommt man ans Geld
Fördermittel für private Bauherren vergibt die Kreisverwaltung. Anträge auf Förderung privater Vorhaben sind auf einem dafür bestimmten Vordruck (erhältlich beim Kreis) über die Gemeindeverwaltung (bei Ortsgemeinden über die Verbandsgemeindeverwaltung) an die Kreisverwaltung zu richten. Die Gemeinde bestätigt, dass sich das private Vorhaben in das Dorferneuerungskonzept einfügt.

MitarbeiterZimmerTelefonE-Mail
Michael Niederprüm308(06551) 943-358
michael.niederpruem@vg-pruem.de

Kontakt + Öffnungszeiten

Verbandsgemeindeverwaltung Prüm

Verbandsgemeinde Prüm
Tiergartenstraße 54
54595 Prüm

E-Mail: poststelle@vg-pruem.de
Telefon: 06551 943-0
Telefax: 06551 943-133

Das Rathaus hat geöffnet:

Montag - Mittwoch 8.00 - 12.00 Uhr
Donnerstag 8.00 - 18.00 Uhr
Freitag 8.00 - 12.00 Uhr

Außenstelle Bleialf

Auwer Straße 2
54608 Bleialf

E-Mail: irmgard.thuerwaechter@vg-pruem.de
Telefon: 06555 322
Telefax: 06555 900580

Die Außenstelle hat geöffnet:

Montag, Dienstag, Freitag
08.00 - 12.00 Uhr
Mittwoch 08.00 - 11.00 Uhr
Donnerstag 15.00 - 18.00 Uhr